Zahlungsmodalitäten

Wahlarzt Info

Was ist ein Wahlarzt? Wie viel kostet der Besuch bei einem Wahlarzt?
Wahlärzte sind niedergelassene Allgemeinmediziner oder Fachärzte, die keinen Vertrag mit einer gesetzlichen Krankenkasse haben. Der Wahlarzt verrechnet seine Leistung mittels einer Privathonorarnote direkt mit dem Patienten. Die Krankenkasse erstattet Ihnen bis zu 80 % des jeweiligen Kassentarifes zurück. Hat der Patient eine private Zusatzversicherung,  ist der rückerstattete Betrag meistens höher bzw. kostendeckend. Als Serviceleistung bieten wir Ihnen Hilfestellung beim Einreichen der Honorarnote an. Für Leistungen, die nicht im Tarifkatalog der jeweiligen Krankenkasse enthalten sind, leisten die Kassen keine Kostenrückerstattung. Dazu gehören Impfungen, komplementärmedizinische Leistungen, Atteste, Reiseprophylaxe oder Eignungs- und Tauglichkeitsgutachten. Diese Leistungen können durch eine private Zusatzversicherung abgedeckt werden. 


Die Vorteile des Wahlarztes
Der Besuch eines Wahlarztes bietet dem Patienten eine Vielzahl von Vorteilen, eine entscheidende Rolle spielt hierbei der Faktor „Zeit“. Wahlärzte können selbst entscheiden, wie viele Patienten sie behandeln. Dadurch können Termine rasch und flexibel vergeben werden, in den Ordinationen kommt es für den Patienten zu verkürzten Wartezeiten. Dem Wahlarzt bleibt mehr Zeit für eine umfassende Diagnose, die individuelle Betreuung steht im Vordergrund.

 

Diese Seite drucken





(C) 2012 - GZA - Alle Rechte vorbehalten  |  

Impressum

  |  

Kontakt / Terminwunsch

  |  

Sitemap

  |